Kurzbeschreibungen zu den Diavorträgen

Blühender Ginster auf Kreta
Asiatischer Hahnenfuß / Kreta
Riesensmaragdeidechse / Kreta
Silberreiher
Ringkoping-Fjord in West-Jüdland
Kreuzotter
Vogelinsel Runde
Papageientauher
Waschbär schaut aus Höhle

Vorträge mit dem Schwerpunkt: Fauna u. Flora verschiedener Reiseziele.

Frühling auf Kreta, Faszination einer Insel mit vielen Facetten.
Wenn in Deutschland noch wechselhaftes Aprilwetter vorherscht, ist auf Kreta der Frühling mit Sonnenschein und warmen Temperaturen eingekehrt. In dieser Zeit ist das Land der einstigen Minoer, Dorer und Römer und jetzigen Kreter von bunten Blütenteppichen bedeckt. Besonders den Kultur- und Naturinteressierten hat diese Mittelmerrinsel viel zu bieten. Allein ca. 1800 Pflanzenarten darunter einne Vielzahl von Endimiten locken neben zahlreichen Orchideenarten  Botaniker und Naturfreunde auf die Insel. Auch unter der Tierwelt gibt es Arten die nur hier vorkommen. Zu beobachten ist eine reichhaltige Vogelwelt unter anderen auch  Geier, verschiedene Amphiebien und  Reptilienarten wie Riesensmaragteidechse, Ägäische Mauereidechse, Würfelnatter, Mauergecko, Wasserschildkröten, Mittelmeerlaubfrosch, Wechselkröte usw. Nach einbrechen der Dunkelheit hört man die Rufe der Zwergohreule und kann Fledermäuse bei der Jagd um die Straßenlaternen beobachten. Im Vortrag werden einige Exkursionen zu interessanten Gebieten gemacht und die Fauna und Flora dargestellt. Eine Reise genügt um Kreta lieben zu lernen.

Naturbeobachtungen im Steppensee-Nationalpark Neusiedler-See
Wie überall haben auch hier Naturzerstörungen stattgefunden.Ungeachtet dessen hat der Sehwinkel dem Naturfreund noch viel zu bieten. Damit dies auch in Zukunft so bleibt wurde von der  Nationalpark eingerichtet.  Aufnahmen aus verschiedenen Jahreszeiten zeigen Tierarten wie: Löffler, Storch, Tarantel, Gottesanbeterin, Mondhornkäfer, Ziesel, Rotbauchunke,  usw. Bei einem Abstecher zu den Trockenhängen am Leitha-Gebirge werden Reptilien wie Smaragdeidechse, Schling- und Esculapnatter beobachtet.  Außerdem werden die in den Gebieten vorkommenden besonderen Pflanzenarten vorgestellt.

Naturerlebnis am Ringkøping-Fjord in Westjüdland, Dänemark.
Die Strandseen Westjüdlands haben noch sehr viel Natur zu bieten und sind deshalb beliebte Urlaubsziele der Deutschen. Ob Fjord, Dünen, Heidelandschaften, Feuchtwiesen und Verlandungsmoore, all dies kann durchwandert und pur erlebt  werden. Entsprechend der verschiedenen Lebensräume ist eine reichhaltige Fauna und Flora zu beobachten, sodass jeder Naturfreund voll auf seine Kosten kommt.  Auf den Feuchtwiesen der Halbinsel “Tipperne”, einem bedeutendem internationalen Naturschutzgebiet brüten Kampfläufer, Uferschnepfe, Rotschenkel und viele andere Wiesenbrüter. Reichhaltig  sind auch die Tier- und Pflanzengesellschaften der anderen Gebiete z.B. Wiesenpiper, Sandlaufkäfer, Kreuzotter, Warzenbeißer, Kreuzkröte, Sonnentau, Knabenkräuter, Moorlilie, Wollgras und vieles mehr.können beobachtet werden.

Naturkundliche Reise zur Vogelinsel Runde in Norwegen
Eine Rundreise durch Südnorwegen mit dem Ziel der Vogelinsel Runde.  Aufnahmen von eindrucksvollen Landschaften, Wasserfällen, Fjorden und interessanten Tier- und Pflanzenarten aus den Gebieten: Hardanger Vidder (Lemminge), Geiranger, Jostedalsbreen,  ( Europas größter Gletscher) Runde (Vogelinsel mit vielen Flesenbrütern), Fokstumyra (Europas größtes Hochmoor), und Dovrefjell .  ( (Moschusochsen) Eine Erlebnisreise für Naturfreunde. Natürlich auch Eindrücke von Oslo und Bergen der alten Hansestadt.

Naturbeobachtungen  in Europas größten Bergpark in Kassel/Wilhelmshöhe.
Obwohl der Bergpark eine gestaltete Landschaft darstellt, konnten sich im Laufe seiner Entwicklung natürliche Lebensräume entwickeln., die  vielen Pflanzen und Tierarten  eine Existenzgrundlage bieten. Neben Kleinsäugern, Amphibien, Reptilien sind auch zahlreiche Insekten zu beobachten. Die Wasserflächen und Wasserläufe bieten Arten wie Enten, Wasseramsel und Eisvogel und Gebirgsstelze Nahrungs- und Brutmöglichkeiten. In den Alten Bäumen leben neben Waschbären zahlreiche Fledermausarten die nach hereinbrechen der Dunkelheit über den Teichen und Fließgewässern bei der Jagd nach Insekten beobachtet werden können. Auf großflächigen Bergwiesen sind seltene Pflanzen wie Teufelskralle, Breitblättriges Knabenkraut, Türkenbundlilie und andere typische Arten von jedermann zu beobachten.